DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
BRK Kinderhaus LeiderKinder-Tages-Einrichtungen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. BRK Kinderhaus Leider

Kindertageseinrichtung

Ansprechpartner Kinderhaus

Frau Jessica Högerle

Telefon: 06021/8484-48

Mail: hoegerle(at)kvaschaffenburg.brk.de

Die Bildung und Erziehung von Kindern zu begleiten, ist eine wertvolle und herausfordernde Aufgabe. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) unterstützt Familien bundesweit mit über 1.440 Kindertageseinrichtungen, die von mehr als 100.000 Kindern im Alter von zwei Monaten bis 14 Jahren besucht werden. Knapp 16.000 pädagogische Fachkräfte tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, dass die Kinder sich wohlfühlen und sich voller Neugierde ihr eigenes Bild von der Welt machen.  

Kindertageseinrichtungen beim DRK:

DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind
Foto: A. Zelck/DRK e.V.
  • Kinderkrippen für Kinder bis zum dritten Lebensjahr
  • Kindergärten für Kinder vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr
  • Horte für Schulkinder und Angebote an offenen Ganztagsschulen
  • Kindertageseinrichtungen für Kinder aller Altersgruppen
  • Betriebliche Kindertagesbetreuung in Kooperation mit Unternehmen
  • Angebote oder Kooperationen mit Kindertagespflegepersonen

     

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Das zeichnet die DRK-Kindertagesbetreuung aus:

  • Ausrichtung an den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung: Das Kind in seiner Lebenssituation steht im Mittelpunkt und wird als eigenständige Persönlichkeiten geachtet. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf Kinder, die von der Gesellschaft ausgegrenzt bzw. benachteiligt werden. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für die Rechte aller Kinder ein.
  • Anwaltschaftliche Vertretung: Wir setzen uns anwaltschaftlich für die Kinder und ihre Familien ein und stärken diese, das für sich selbst zu tun. Wir ermöglichen Partizipation und beteiligen Kinder und Eltern an den für die Kinder so wichtigen Entwicklungsschritten. Gemeinsam mit allen Beteiligten setzen wir uns für kinder- und familiengerechte Lebensbedingungen ein.
  • Inklusion: Wir stehen ein für Vielfalt und ein Zusammenleben in gegenseitiger Anerkennung. Unsere Pädagogik ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Unsere Angebote sollen den jeweils individuellen Bedarfen der Kinder und ihrer Familien entsprechen und ihnen umfassende Teilhabe am Angebot der Kita ermöglichen.
  • Verknüpfung von Haupt- und Ehrenamt: Wir bieten Möglichkeiten der Beteiligung und des Engagements für Familien und Ehrenamtliche im Sozialraum. Den Eltern bieten wir eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit und Mitwirkung. Darüber hinaus setzen sich die pädagogischen Fachkräfte mit den Möglichkeiten auseinander, wie Kinder im Rahmen von Beteiligungsprozessen in der Kita erste Erfahrungen mit gesellschaftlichem Engagement erleben können.
  • Vernetzung der Angebote: Wir bieten Kindern und ihren Familien Hilfen aus einer Hand und nutzen dafür die besondere Vielfalt der DRK-Angebote. DRK-Kindertageseinrichtungen sind im Sozialraum vernetzt und bieten Familien je nach Lebenslage und entsprechend ihrer Bedürfnisse umfassende Unterstützung und Information.

Das BRK Montessori-Kinderhaus Leider ist eine Tageseinrichtung für Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 1–6 Jahren, die nach dem pädagogischen Konzept von Maria Montessori betreut werden.
Zurzeit bieten wir in einer Kindergartengruppe und zwei Kinderkrippengruppen (U3) Platz für insgesamt ca. 49 Kinder.
Die Kinder werden von ihren pädagogischen Fachkräften in festen Gruppen betreut.
Neben den liebevoll eingerichteten Gruppenräumen bietet das hell und freundlich gestaltete Kinderhaus weitere Räumlichkeiten.
 
Wir bieten Ihnen:

  • Gelebte Montessori-Pädagogik
  • Gruppengrößen von geplant insgesamt 24 Kindern (12 Kindern in der U3 Gruppe 20 in der Elementargruppe)
  • In der Regel mindestens drei Pädagogen pro Gruppe
  • Ausgebildetes Fachpersonal mit Montessori-Diplom und/ oder entsprechender Weiterbildung
  • Möglichkeit der Ganztagsbetreuung mit ausgewogenem Mittagessen und nach Bedarf Mittagsschlaf
  • Ein Außengelände zum Matschen und Toben
  • Spielplätze zum Erkunden in der Umgebung
  •  

 




Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort Kontakt auf:

Jessica Högerle, Tel.: 06021/8484-48, Mail: hoegerle(at)kvaschaffenburg.brk.de